Verdienter Heimerfolg gegen Langenrohr

Nach der ersten Frühjahrsniederlage im Derby gegen Gloggnitz wollten die Blau-Weißen im Heimspiel gegen den SV Langenrohr wieder zurück auf die Siegerstraße. Sechs Stammspieler fehlten. Dominik Hemmelmayer, Marco Meitz, Matthias Binder und Fatlum Kreka waren mit Österreichs Futsal-Nationalteam im EM-Quali-Einsatz, Thomas Weber und Manuel Haidner sind verletzt. Kapitän Max Sax konnte diesmal wieder spielen. Das Spiel beginnt mit einem Schock – in Minute 6 will Fritz Burger einen Ball im eigenen Strafraum klären, trifft aber unglücklich, aber unhaltbar für Manuel Kassal ins eigene Tor. So ist der . Fortuna WNSC gleich mit 0:1 hinten. Die Blau-Weißen lassen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und übernehmen sofort das Kommando. In Minute 17 ein Freistoß von Luka Jokanovic und Pascal Fischer setzt den folgenden Schuss nur ganz knapp über das Tor. In Minute 20 noch eine Chance für den SV Langenrohr – der Aufsitzer verfehlt allerdings das Tor. In Minute 26 spielt Kapitän Max Sax auf Niklas Marlovics, der an der Strafraumgrenze gefoult wird. Der folgende Freistoß bringt nichts ein. 

Tvrdy per Kopf zum Ausgleich

In Minute 30 dann eine Maßflanke von Kapitän Max Sax auf Christopher Tvrdy und der Goalgetter trifft mit einem wunderschönen Kopfball zum 1:1 Ausgleich. In Minute 33 kann der Gästetorhüter einen Jokanovic-Freistoß nur mit Mühe im Nachfassen halten. In Minute 34 dann ein Konter der Gäste, aber Philipp Eichberger nimmt dem gegnerischen Stürmer im Strafraum den Ball vom Fuß – das war allererste Sahne. In Minute 36 setzt sich Niklas Marlovics durch, spielt ideal ab auf Max Sax, doch dessen Tor zählt wegen Abseits nicht – eine sehr knappe Entscheidung. In Minute 43 ist Eray Mehmedali alleine vor dem Tor, kann aber nicht erfolgreich abschließen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ist der Gästetormann bei einem Schuss von Niklas Marlovics wieder zur Stelle. So geht es mit dem 1:1 in die Kabinen. Die zweite Hälfte beginnt gleich wieder mit einer tollen Aktion – Kapitän Max Sax lässt zwei Verteidiger aussteigen, verzieht aber knapp. In Minute 57 wieder eine Flanke von Max Sax auf Christopher Tvrdy, der aber im Strafraum verstolpert. 

Tvrdy mit Doppelpack

In Minute 63 nochmals der überragende Max Sax – er spielt uneigennützig ab auf Christopher Tvrdy und der Goalgetter trifft zum zweiten Mal an diesem Nachmittag – das Spiel ist gedreht und die Blau-Weißen liegen 2:1 vorne. In der Folge gibt es dann noch einige gute Angriffe der Heimischen mit mehreren zweifelhaften Abseitsentscheidungen des Schiedsrichterassistenten. Der 1. Fortuna WNSC lässt hinten nichts mehr zu und nach 94 Minuten ist der hochverdiente 2:1-Heimsieg eingefahren. Man hat sich am fünften Platz festgesetzt – in den letzten 8 Spielen gab es nur eine einzige Niederlage. 

Am kommenden Wochenende, am Freitag, geht es wieder ins Waldviertel. Diesmal zum  heimstarken ASV Schrems – Spielbeginn 19.30h (U23 17.30h).

Statistik

1. Fortuna Wiener Neustädter Sportklub – SV Langenrohr2:1 (1:1)

Aufstellungen: Manuel Kassal; Niklas Marlovics (83‘Benedikt Scherleitner), 
Maximilian Sax (75‘ Philipp Reinisch), Christopher Tvrdy, Nenad Vasiljevic,
Pascal Fischer (75‘ Tomislav Dramac), Eray Mehmedali(83‘ Timo Oliver Etlinger), 
Philipp Eichberger, Luka Jokanovic (90‘+3 Mario Postl), Fritz Burger,
Elias Weidinger

Schiedsrichter: Alexander Strauch

Torfolge:
06‘ 0:1 Fritz Burger (Eigentor)
30‘ 1:1 Christopher Tvrdy
63‘ 2:1 Christopher Tvrdy

U 23:  3:0 (0:0) Dejan Gojanovic , Lukas Ivanovic, Arda Aci

Ergo Arena Wiener Neustadt, 800 Zuschauer

Gelbe Karten: Elias Weidinger (64‘ Unsportlichkeit), Eray Mehmedali (67‘ Unsportlichkeit), 
Philipp Reinisch (81‘ Unsportlichkeit), Tomislav Dramac (86‘ Unsportlichkeit); vier Gelbe Karten für SV Langenrohr

Bist du schon WNSC-Mitglied?
Jetzt gleich anmelden und von vielen Vorteilen profitieren!

Folge uns

Newsletter

Du möchtest die aktuellen Infos
direkt in dein Postfach?
© 2024

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich zum Newsletter an und erhalten sie alle News, Aktionen usw. direkt in Ihr Postfach. 

Mit dem Absenden und der Anmeldung bestätige ich die Gültigkeit meiner Angaben und folgende Richtlinien:

  • Letzter Tag zur Anmeldung ist der 01.07.2024
  • Die Anmeldung ist erst nach Bezahlung gültig.
  • Bilder während der Veranstaltung dürfen für Marketingzwecke verwendet werden.
  • Im Falle eines Rücktritts weniger als 45 Tage bis 6 Tage vor Camp-Beginn werden 50% Stornogebühr einbehalten. Ab 5 Tage vor Camp-Beginn ist der vollständige Betrag fällig. Ausgenommen Krankheit - Nachweis mittels eines ärztlichen Attests. Jede Stornierung und jeder Krankheitsfall werden mit abzüglich €30,- Bearbeitungsgebühr verrechnet. Bei einem krankheits- oder verletzungsbedingten Abbruch des Camps wird die Teilnehmergebühr nicht erstattet, die Trainingseinkleidung darf aber behalten werden.
  • Bitte überweisen Sie den Betrag von €239 je Kind auf folgendes Konto:
    1. Fortuna Wiener Neustädter SC
    Raiffeisenbank Wiener Neustadt
    AT11 3293 7000 0005 0781
    Verwendungszweck: "Jugendcamp + Name des Kindes"
  • 10% für Kinder des WNSC

Für Rückfragen steht Ihnen Mario Postl unter 0676 5703918 jederzeit zur Verfügung!