Remis gegen Haitzendorf

Nach dem überragenden 4:0-Auswärtssieg in Kilb wollten die Blau-Weißen natürlich zu Hause gegen den Tabellennachzügler SV Haitzendorf nachlegen. Das die vermeintlich einfachen Gegner oft die schwierigsten sind musste der 1. Fortuna WNSC ja schon im Herbst bei der 1:5-Niederlage in Haitzendorf schmerzlich erfahren. Die Heimischen starten gleich mit viel Druck in das Spiel. 

Frühe Druckphase

Der SV Haitzendorf kommt kaum über die Mittelauflage. In Minute 6 ein Fernschuss von Kapitän Max Sax, den der Tormann mit etwas Mühe halten kann. In Minute 8 steckt Max Sax auf Eray Mehmedali durch, der aber völlig alleine im Strafraum wegen Abseits zurückgepfiffen wird – eine sehr knappe Entscheidung. Der SV Haitzendorf steht mit acht bis zu zehn Spielern am eigenen Strafraum und dem 1. Fortuna WNSC gelingt es nicht diese Mauer zu durchbrechen.

Reinisch mit der Führung

In Minute 26 dann eine wunderschöne Aktion über Max Sax und Eray Mehmedali, der den völlig freistehenden Philipp Reinisch mit einem Querpass bedient, den dieser aus wenigen Metern zur 1:0 Führung einschiebt. Doch bereits in Minute 30 entsteht nach einer Unachtsamkeit der Abwehr aus der ersten gefährlichen Aktion der Gäste aus dem Nichts der Ausgleich zum 1:1. Die Blau-Weißen sind jetzt geschockt und der Spielfluss ist völlig gerissen.Der SV Haitzendorf hat plötzlich deutlich mehr Spielanteile und kommt einige Male gefährlich in den Strafraum des 1. Fortuna WNSC. So geht es mit einem 1:1 in die Pause. 

Handelfmeter bringt Rückstand

Nach der Halbzeit kommen die Heimischen mit viel Druck aus der Kabine und wollen wieder zurück ins Spiel kommen. Doch bereits in Minute 52 die nächste unglückliche Aktion. Elias Weidinger wird im Strafraum an der Hand angeschossen und es gibt Elfmeter, den der SV Haitzendorf zur 2:1-Führung verwertet. Direkt vom Anstoß weg dann fast der Ausgleich – Pascal Fischer auf Philipp Reinisch, der aber nur die Querlatte trifft – das war Pech. Nach einer Stunde bringt Christoph Stifter Fatlum Kreka für Philipp Reinisch. In Minute 61 ein guter Schuss von Niki Marlovics, der aber über das Tor geht. Die Blau-Weißen übernehmen jetzt wieder das Kommando und werfen Alles nach vorne. In Minute 67 kommen Marco Meitz und Manuel Haidner. In Minute 71 eine weite Flanke von Max Sax auf Fatlum Kreka, der am Fünfer beim Kopfball behindert wird. In Minute 76 setzt sich Eray Mehmedai durch und zieht aus rund 20 m ab – der Gästetormann dreht den Ball mit einer Glanzparade über die Querlatte. In Minute 79 ein Freistoß von Fatlum Kreka, der allerdings gehalten wird. Jetzt spielt nur mehr der 1. Fortuna WNSC. 

Burger per Kopf

In Minute 80 dann der zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Ausgleich zum 2:2 durch ein wunderschönes Kopftor von Fritz Burger, der zum ersten Mal für die Blau-Weißen trifft. Die Gäste werden jetzt am eigenen Strafraum eingeschnürt. In Minute 81 geht ein weiterer Schuss von 
Eray Mehmedali nur um Zentimeter am Kreuzeck vorbei. In Minute 86 Fatlum Kreka auf Max Sax, der am Fünfer nicht richtig an den Ball kommt. In Minute 88 ein Gestocher im Strafraum nach einem Freistoß von Marco Meitz. In Minute 89 noch ein toller Kopfball von Manuel Haidner, der aber knapp daneben geht. So endet das Spiel mit einem 2:2-Remis. Fazit – in einem Spiel, wo die Blau-Weißen die ersten 25 Minuten und die letzten 20 Minuten drückend überlegen waren gibt es zwei unglückliche Gegentore und so schaut am Ende eben „nur“ ein Unentschieden heraus. Der Vierte Tabellenplatz ist aber weiterhin abgesichert. Jetzt gilt die volle Konzentration dem nächsten Derby. Am kommenden Wochenende – Samstag, 18.05.2024 um 17.00h (U 23 15.00h) – spielt der 1. Fortuna WNSC auswärts das nächste große Derby in Scheiblingkirchen.

Statistik

1. Fortuna Wiener Neustädter Sportklub – SV Haitzendorf 2:2 (1:1)

Aufstellungen: Dominik Hemmelmayer; Niklas Marlovics(67‘ Marco Meitz),
Matthias Binder (67‘ Manuel Haidner), Maximilian Sax, Nenad Vasiljevic,
Pascal Fischer, Philipp Reinisch (60‘ Fatlum Kreka), Eray Mehmedali,
Philipp Eichberger, Fritz Burger, Elias Weidinger

Schiedsrichter: DI Marcus Pottendorfer

Torfolge:
26‘ 1:0 Philipp Reinisch
30‘ 1:1 Tobias Eggenfellner
52‘ 1:2 Mohamed Bassiouny (Handelfmeter)
80‘ 2:2 Fritz Burger

U 23:  6:0 (3:0) Dejan Gojanovic, David Jeremic, Arda Aci, Viktor Knettenbrech, Kevin Terpe, Philipp Graf

Ergo Arena Wiener Neustadt, 366 Zuschauer

Gelbe Karten: Philipp Eichberger (44‘ Unsportlichkeit), Elias Weidinger (71‘ Unsportlichkeit), 
Nenad Vasiljevic (75‘ Unsportlichkeit), Marco Meitz (90‘+2 Kritik);
eine Gelbe Karte für SV Haitzendorf

Bist du schon WNSC-Mitglied?
Jetzt gleich anmelden und von vielen Vorteilen profitieren!

Folge uns

Newsletter

Du möchtest die aktuellen Infos
direkt in dein Postfach?
© 2024

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich zum Newsletter an und erhalten sie alle News, Aktionen usw. direkt in Ihr Postfach. 

Mit dem Absenden und der Anmeldung bestätige ich die Gültigkeit meiner Angaben und folgende Richtlinien:

  • Letzter Tag zur Anmeldung ist der 01.07.2024
  • Die Anmeldung ist erst nach Bezahlung gültig.
  • Bilder während der Veranstaltung dürfen für Marketingzwecke verwendet werden.
  • Im Falle eines Rücktritts weniger als 45 Tage bis 6 Tage vor Camp-Beginn werden 50% Stornogebühr einbehalten. Ab 5 Tage vor Camp-Beginn ist der vollständige Betrag fällig. Ausgenommen Krankheit - Nachweis mittels eines ärztlichen Attests. Jede Stornierung und jeder Krankheitsfall werden mit abzüglich €30,- Bearbeitungsgebühr verrechnet. Bei einem krankheits- oder verletzungsbedingten Abbruch des Camps wird die Teilnehmergebühr nicht erstattet, die Trainingseinkleidung darf aber behalten werden.
  • Bitte überweisen Sie den Betrag von €239 je Kind auf folgendes Konto:
    1. Fortuna Wiener Neustädter SC
    Raiffeisenbank Wiener Neustadt
    AT11 3293 7000 0005 0781
    Verwendungszweck: "Jugendcamp + Name des Kindes"
  • 10% für Kinder des WNSC

Für Rückfragen steht Ihnen Mario Postl unter 0676 5703918 jederzeit zur Verfügung!